Konsum von Alkohol, Drogen und anderen Suchtmitteln in der Arbeitswelt

  • Arbeitsschutz
  • Arbeitssicherheit
  • Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung
  • Mitarbeiter- und Führungskräfteberatung
  • Personal

Workshop

21. Dezember 2017

09:00 Uhr - 12:00 Uhr

149,00 € zzgl. MwSt.
Seminar buchen

Ihr Ansprechpartner

Doreen Andersson

Tel. 0391-61 09 46-05
Fax 0391-61 09 46-09

E-Mail senden

Zielgruppe

Führungskräfte, die mit dem Thema Sucht am Arbeitsplatz konfrontiert sind

Referenten

  • Janine Sante

Inhalte

Wenn Mitarbeiter Drogen nehmen, ist der Arbeitgeber gefragt!
Aber wie kann ein Arbeitgeber in diesen Fällen eingreifen und was kann er konkret tun. Anhand eines Stufenplans zeigen wir Führungskräften aber auch interessierten Mitarbeitern auf, wie ein Interventionsleitfaden ablaufen sollte.

Programmablauf

Workshop-Inhalte:

  • Sensibilisierung zum Thema Rausch und Drogenkonsum bei Mitarbeitern
  • Pflichten des Arbeitsgebers
  • Vorstellung des  5 – Stufenplans
  • Umsetzung des Stufenplans im Unternehmen
  • Das Stufengespräch
  • Vorstellung von Hilfsmaßnahmen und externen Hilfsprogrammen
  • Praktischer Teil mit Tragen einer Rauschbrille zur Simulation eines alkoholisierten Zustandes

Veranstaltungsort

Zentrum Halle (Saale)

Leipziger Straße 90-92
06108 Halle (Saale)
Tel. : 0345 / 470 49 690
Fax : 0345 / 470 49 699

Routenplaner

Bedingungen

Anmeldung:

Die schriftliche Anmeldung erfolgt mit Angaben zu Teilnehmer und Firma. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Schriftliche Stornierungen sowie Umbuchungen können bis 4 Wochen vor Veranstaltungstermin vorgenommen werden. Nach diesem Zeitpunkt und bis zu einer Woche vor Termin werden 50% der Teilnahmegebühren, später die Gesamtgebühr erhoben. Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer angemeldet wird.

Ausnahmen:

Änderungen und Verlegungen der  Veranstaltung bleiben der B·A·D GmbH vorbehalten. In Ausnahmefällen kann es daher zu einer Änderung bei Inhalt und Ablauf der Veranstaltung sowie dem Einsatz von Dozenten gegenüber der Ausschreibung kommen. Der Gesamtcharakter der Veranstaltung bleibt gewahrt. Die B·A·D GmbH ist berechtigt, Veranstaltungen wegen der Verhinderung und Erkrankung von Dozenten, aufgrund höherer Gewalt oder mangels ausreichender Anmeldungen abzusagen. Im letzten Fall wird die Mitteilung über den Ausfall der Veranstaltung spätestens zwei Wochen vor dem Termin erfolgen. Die Teilnehmer werden über die Absage der Veranstaltung unverzüglich unterrichtet und erhalten bereits gezahlte Gebühren rückerstattet. Die Kosten können für B·A·D Kunden auch mit Ihrer B·A·D Einsatzzeit verrechnet werden. Bitte sprechen Sie uns an!"

Anmeldung

Hinweis: Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus.